Unser Schul- & Fußballprojekt in Rio de Janeiro erhält Förderung durch die Egidius – Braun Stiftung!

Angefangen hat alles 2016 mit dem Wunsch der Schulkinder der „Escola Comunitária Caminhos do Saber“ in Rio de Janeiro, einen Spiel- und Fußballplatz zu bekommen. 

Daraufhin haben die Mitarbeiter der Schule und Eltern ein Freigelände gegenüber der Schule erschlossen, und so konnten die Schulkinder dort Fußball spielen und erhielten kleine Trainingseinheiten durch ehrenamtliche befreundete Trainer.

Die Begeisterung der Schulkinder für das Fußballspielen war so groß, dass es auch andere Kinder der Favela (Elendsviertel) anzog und dieses Freigelände schnell zu klein wurde. Seit August 2017 nutzt die Schule nun einen großen Fußballplatz am Ende der Favela, und es finden regelmäßig Trainings für mittlerweile über 100 Kinder statt! 

Die zahlreichen Spenden unserer Paten für die Schule und deren Kinder reichten jedoch seit Ende 2017 nicht mehr aus, um neue Fußbälle, Trikots und Trainerhonorare zu bezahlen, und so stellten wir einen Fördermittelantrag bei der Egidius-Braun Stiftung. Die Vermittlung von Rainer Milkoreit, Präsident des Nordostdeutschen Fußfallverbands und bis 2016 Vizepräsident des DFB soll dabei dankend erwähnt werden. Die DFB-Stiftung Egidius Braun und deren Programm „Kinderträume“ konnten für das Fußballprojekt in Rio de Janeiro gewonnen werden, und eine einmalige Finanzierung in Höhe von 5000,-€ wurde bewilligt.

Die Teams haben bereits vier Pokale gewonnen, und das Fußballspielen stellt eine echte Alternative zu der Trostlosigkeit in der Favela und dem Abdriften der Jugendlichen in den Drogenhandel dar! Die Teams nehmen regelmäßig an Wettkämpfen teil, sodass auch Coaches auf manchen Spieler aufmerksam werden.

Die Mitarbeiter der Schule und die Kinder sind sehr glücklich über diese wichtige finanzielle Absicherung des Fußballprojektes durch die DFB-Stiftung. Ihre Träume – einmal ein großer Fußballstar zu werden und eine Lebensperspektive zu haben – kommen sie somit in diesem Jahr ein Stück näher. Und noch etwas: nicht nur Jungens, sondern auch Mädchen spielen in der Favela Vila Nova begeistert Fußball!