Aktuelle Neuigkeiten

Wappen-von-Bad-Sulza

Unser Verein hat eine Förderung  zur kurzfristigen Umsetzung eines besonderen Jugendprojektes in der Gemeinde Bad Sulza erhalten! Hierbei sollen sich Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren mit dem Stadtpatron und schwarzen Heiligen St. Mauritius auseinandersetzen und eine Spendenkampagne entwickeln um einen künstlerischen Auftrag an einen Bildhauer zu vergeben, welcher dem St. Mauritius eine sichtbare Gestalt gibt.

Während der Projektlaufzeit von Juni bis Mitte Oktober 2016 stehen aber auch  gesellschaftspolitische Themen wie Rassismus und Zivilcourage im Mittelpunkt und werden Workshops dazu angeboten. … mehr

D0R0000748944

Mit dem Ziel, Begegnungen zwischen Menschen mit Migrationsgeschichte, Asylsuchenden und Bürgerinnen und Bürgern zu schaffen ist in Apolda ein interkultureller Garten entstanden. Das Gemeinschaftsprojekt des internationalen Kinderhilfswerks Ourchild e.V. mit Sitz in Bad Sulza, der Diakonie gGmbH/Apoldaer Tafel, des Förderkreises für Integration Apolda, des Landratsamt Weimarer Land sowie der  Stadtverwaltung Apolda wird vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gefördert und möchte eine Zielführende Integration sowie eine offene Bürgerschaft schaffen. … mehr

Aktuelle Projekte

ourchild_brasilien_vila_nova_01

Vila Nova ist ein Slumgebiet am Rand von Duque de Caxias nahe Rio de Janeiro und bis 1990 dessen Müllabladeplatz. Die Menschen, die sich dort ihre Hütten bauten, leben auf und von diesem Müll.

1992 errichtete unsere Partnerorganisation IBISS dort die erste Arztstation, um die katastrophale Gesundheits- und Lebenssituation der Bewohner zu verbessern. 1994 wurde eine Schule gebaut, in der heute 250 bis 275 Kinder … mehr

Marubo Brasilien

Für den Bau eines Schulinternats im Javari-Tal im Brasilianischen Amazonasgebiet nahe Peru bittet das Internationale Kinderhilfswerk Ourchild e.V., das einzige seiner Art in den neuen Bundesländern, herzlich um Ihre Mithilfe:

Der Stamm der Marubo, etwas 2.600 Menschen, ist insbesondere durch Hepatitis B, aber auch durch Malaria, Tuberkulose und inzwischen auch Aids, vom Aussterben bedroht. Das Aussterben … mehr

Kindersoldaten (Photographer Ben Lievens)

Kindersoldaten kennt man üblicherweise aus Kriegsgebieten. Die Kindersoldaten in Rio de Janeiro sind es bis an ihr Lebensende. Etwa 9000 Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren sind dort bewaffnet, mehr als 5000 unbewaffnet für verschiedene Drogenkartelle in den Slums tätig, etwa 16 Prozent davon Mädchen. Nur 21 Prozent davon erreichen das 21. Lebensjahr.

Kindersoldat in Brasilien zu sein wird vor … mehr

Shop