Workshop im Rahmen des Projektes „Denk mal anders!“ – für einen sichtbaren Stadtpatron in Bad Sulza

Am 25.09.2016 fand im Familienzentrum Bad Sulza im Rahmen des Jugendprojektes „ Denk mal anders!“ ein Workshop für einen sichtbaren Stadtpatron in Bad Sulza statt.

Unter der Anleitung des Künstlers Michael Arantes Müller und der Ourchild-Mitarbeiterin Sandra Stock setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung mit der Bedeutung des Mauritius‘ als schwarzer Heiliger, Stadtpatron und Schutzpatron der Salzsieder für die Stadt Bad Sulza auseinander. Dabei wurde außerdem erörtert, welche Relevanz der Heilige Mauritius für den Umgang und das Zusammenleben von Menschen deutscher und nichtdeutscher Herkunft hat.

Schwerpunkte und Begriffe,die dabei im MIttelpunkt standen, waren Glaube, Toleranz, Beschützer und Salz. Das Ergebnis des Workshops ist eine Leinwand (1 x 4 Meter), welches ein modernes Bildnis des Heiligen Mauritius aus jugendlicher Perspektive zeigt. Voraussichtlich ab November wird das Bild in der St.-Mauritius-Kirche in Bad Sulza zu sehen sein. Das Präsentionsdatum wird noch bekanntgegeben.

Ourchild dankt allen Mitwirkenden und Teilnehmern des Workshops für ihre Mitarbeit und Gestaltung!

_dsc1905

 

Das Projekt wird durch den Freistaat Thüringen, als  LEADER – Vorhaben des Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung sowie dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert.

eler-logo