Vila Nova

Vila Nova ist ein Slumgebiet am Rand von Duque de Caxias nahe Rio de Janeiro und bis 1990 dessen Müllabladeplatz. Die Menschen, die sich dort ihre Hütten bauten, leben auf und von diesem Müll.

1992 errichtete unsere Partnerorganisation IBISS dort die erste Arztstation, um die katastrophale Gesundheits- und Lebenssituation der Bewohner zu verbessern. 1994 wurde eine Schule gebaut, in der heute 250 bis 275 Kinder unterrichtet und versorgt werden.

In nur 200 Meter Entfernung ist inzwischen ein neuer Kindergarten eröffnet worden, in dem die Kinder auf die Grundschule vorbereitet werden. Die Schule organisiert auch kulturelle Aktivitäten wie Ballett, Musik, Bibliothek u.a. Darüber hinaus organisieren wir Gemeindearbeit vor Ort und insbesondere das Programm „Soldados nunca Mais“ – nie mehr Kindersoldaten .