Hilfe für Donbass

In Jena startete ein Transport mit medizinischer Ausrüstung für die Menschen zwischen den Kriegsfronten. 

Hilfe für Donbass
Raissa Steinigk vom Bündnis „Zukunft Donbass“, Kevin Weißenborn und Christian Rienecker Foto: Elena Rauch

„Jena. Jetzt keine Betten mehr, entscheidet Raissa Steinigk, die Patientenlifte sind wichtiger. Die Ladefläche im Lkw ist fast voll, der Platz kostbar. 21 Intensivbetten, Inkubatoren, Beatmungsgeräte, ein Narkosegerät, Möbel, Wickeltische, Wärmeschränke, medizinische Instrumente, Verbandsmaterial, Medikamente – gegen zehn Uhr am Vormittag ist auch der letzte Quadratmeter im Lkw gefüllt und das Lager des Jenaer Uniklinikums ziemlich leer. Jetzt noch zum Zoll, Fahrer Wladimir Suchorukow will sich am selben Tag auf den Weg in die Ostukraine machen. Die Reise wird lang.“ – kompletten Artikel lesen

Der Ourchild e.V. unterstützt diese Bemühungen und verweist sehr gern auf die Spendenseite des Aktion Zukunft-Donbass.

PDF: Donbass PDF ( 1,2MB )