Zwischen Bildung und Bandenkrieg // Die Kinder von Vila Nova

Brasilien – Vor allen zu Zeiten des berühmten Karnevals ein beliebtes Urlaubsland. Insbesondere die Karnevalshochburg Rio de Janeiro ist Anziehungspunkt für Reisende aus aller Welt, die sich von prachtvollen Kostümierungen und rhythmischen Tänzen inspirieren lassen. Doch Brasilien hat auch eine andere Seite. In den sehr armen Favelas ist das Leben für die Bevölkerung mehr als unsicher. Dem herrschenden Drogenkrieg, ärmlichen Verhältnissen und nächtlichen Raubüberfällen ausgesetzt, bemühen sich die Familien dennoch um ein Leben in Normalität.

Mit Ihrer monatlichen Spende unterstützen wir die Schule „Escola Comunitária Caminhos do Saber“ in der Favela Vila Nova. In der Schule sind die Kinder – zumindest während der Unterrichtszeiten – sicher aufgehoben. Dennoch gehören Schießereien und Bandenkriege mit Toten zum Alltag der dort lebenden Familien. Auch durch die seit Dezember 2016 bestehenden Friedenseinheit der Polizei (UPP) hat sich die Situation in Vila Nova nicht wesentlich verbessert. Sogar eine Verwaltungsmitarbeiterin der Schule, die mit Ourchild in engem Kontakt steht, war von den Unruhen betroffen. Ihr Sohn geriet in eine Schießerei zwischen den Drogenbanden und der Polizei und wurde dabei schwer verletzt. Er lag einige Zeit im Krankenhaus. Inzwischen geht es ihm wieder gut, doch die Gefahr bleibt bestehen.

Trotz dieser angespannten und äußerst problematischen Situation, haben die Lehrerinnen den Schulalltag mit den Kindern bisher gut bewältigen können, was unter anderem durch Ihre Spenden gewährleistet wird. Denn dadurch kann der Mindestlohn für die Gehälter der sechs Lehrerinnen in Vollzeit, zwei Lehrerinnen in Halbzeit, sowie zwei Lehrerinnen-Assistenten und zwei Putzfrauen in Vollzeit, bezahlt werden.

Neben verschiedenen Sport- und Kreativprojekten für Schülerinnen und Schüler sowie deren Mütter existiert seit März dieses Jahres außerdem ein erfolgreiches Fußballprojekt auf dem neuen Gelände gegenüber der Schule. Durch Ihre Spendengelder konnten bereits ein Fußball sowie Trikots für die Nachwuchs-Spieler gekauft werden. Auch das Honorar für die Trainerin Jacqueline wird mit Hilfe ihrer Unterstützung abgedeckt. Durch den starken Zuspruch, nicht nur aus Vila Nova sondern auch aus der angrenzenden Favela Vila Ideal, trainieren inzwischen fast 100 Kinder auf einem anderen Fußballplatz, der dem Ansturm gerecht wird. Der Enthusiasmus und Ehrgeiz der Kinder ist so hoch, dass sogar schon einige Pokale gewonnen wurden.

Damit der Erhalt dieses besonderen Sportprojektes auch in Zukunft gewährleistet bleiben kann, benötigt die Schule weitere finanzielle Unterstützung. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir dieses Ziel erreichen. Zusätzlich haben wir einen Förderantrag beim DFB gestellt, auf dessen Bewilligung wir nun hoffen.

Neben dem Sport ist Bildung die zweite große Chance, die die Kinder und ihre Familien auf eine bessere Zukunft hoffen lässt. Oft ist das Lernen in den stark überhitzten Klassenräumen aber kaum möglich. Die Konzentration sinkt und Lernerfolge bleiben aus. Daher bittet die Schule in diesem Jahr um eine besondere Weihnachtsspende. Für ca. 1700€ sollen Klimaanlagen gekauft werden, die zwei besonders betroffene Klassenräume und den Sportraum kühlen sollen, sodass die Schule ein Ort bleiben kann, an dem die Schüler gerne ihre Zeit verbringen.

Wir würden uns daher freuen, wenn sie die Schule mit einer einmaligen oder dauerhaften Spende unterstützen können:

SPENDENKONTO 535 555 555  BLZ 820 510 00 Sparkasse Mittelthüringen

BIC: HELADEF1WEM      IBAN: DE 49 8205 1000 0535 5555 55