Länder

Wenn Menschen in Not sind, dann sollte es ein Leichtes sein zu helfen.

Dr. Raissa und Iwana Steinigk, die das Aktionsbündnis „Zukunft Donbass“ ins Leben gerufen haben, wollen helfen, bekommen aber immer wieder Steine in den Weg gelegt. Das Problem: Hilfsgüter in die selbstverwalteten Regionen der Ukraine zu liefern, ist aufgrund verhängter Sanktionen rechtlich nicht ganz einfach. Die „Volksrepublik Lugansk“ ist international nicht anerkannt, politische Unterstützung bei diesem sensiblen Thema scheint aussichtslos. … mehr

Herunterladen

Brasilien – Vor allen zu Zeiten des berühmten Karnevals ein beliebtes Urlaubsland. Insbesondere die Karnevalshochburg Rio de Janeiro ist Anziehungspunkt für Reisende aus aller Welt, die sich von prachtvollen Kostümierungen und rhythmischen Tänzen inspirieren lassen. Doch Brasilien hat auch eine andere Seite. In den sehr armen Favelas ist das Leben für die Bevölkerung mehr als unsicher. Dem herrschenden Drogenkrieg, ärmlichen Verhältnissen und nächtlichen Raubüberfällen ausgesetzt, bemühen sich die Familien dennoch um ein Leben in Normalität. … mehr

Herunterladen

Blättert man im Reiseführer für Nicaragua, bekommt man Bilder eines tropischen Paradieses, eines artenreichen Regenwaldes voller exotischer Tiere, weißer Sandstrände, von Palmen und glasklarem Wasser geboten. Doch das ist nur eine Seite von Nicaragua. Der kleine Staat, der nicht einmal doppelt so viele Einwohner wie Berlin zählt, ist nach Haiti das zweitärmste Land Südamerikas. Die dort herrschende Schulpflicht kann durch die frappierende Armut im Land nicht flächendeckend gewährleistet werden. … mehr

Herunterladen

Im Dezember 2015 initiierte das Kinderhilswerk Ourchild  einen Spendenaufruf mit dem Ziel, Kleidung für die Schülerinnen und Schüler der Escola Comunitaria Caminhos do Saber in der Favela Vila Nova, Rio de Janeiro  in Brasilien zu spenden. In Brasilien ist es allgemein Brauch, zum Jahreswechsel neue Kleidung von den Eltern geschenkt zu bekommen.  Dies war den Familien der Schüler/innen, in denen teilweise große Armut herrscht, nicht möglich.

So entschied sich Ourchild, für diesen Zweck Spenden zu sammeln – mit Erfolg! … mehr

Herunterladen

Ende Mai 2015 besuchten Vertreter des Kinderhilfswerks Ourchild e.V. mit Sitz in Bad Sulza die Schule „Escola Comunitario Caminhos de Saber“ in der Favela „Vila Nova“ in Rio de Janeiro. Das Kinderhilfswerk unterstützt die Schule, in der rund 300 Schüler unterrichtet und versorgt werden, seit vielen Jahren, um den Kindern in diesem Slumgebiet die Chance, gute Bildung erhalten zu können, zu ermöglichen.

Angela Perreira, die Direktorin der Schule, und Luciana Smith, Verwaltungsleiterin, begrüßten Marion Schneider (Vorstandsvorsitzende Ourchild e.V.) und Klaus Dieter Böhm (Mitglied Ourchild) aufs herzlichste und zeigten ihnen die gesamten Fortschritte, die die Schule auch dank der Spendengelder von Ourchild in den letzten Monaten machen konnte. … mehr

Herunterladen

Maloca der Marubo

Am Dienstag, den 22.07.2014 veranstaltet das Internationale Kinderhilfswerk Ourchild e.V. ab 19:00 Uhr einen Informationsabend zum Projekt „Rettet die Marubo“ im Besprechungsraum des Klinikzentrum Bad Sulza. Bereits seit dem Jahre 2011 unterstützt Ourchild den Stamm der Marubo im brasilianischen Regenwald. Die etwa 2600 Menschen sind insbesondere durch Hepatitis B, aber auch durch Malaria und Tuberkulose betroffen. Diese Krankheiten traten bei ihnen erst durch den Kontakt mit der Einwandererkultur auf. … mehr

Herunterladen

Das Volk der Marubo lebt in einem bereits demarkierten, d.h. ihnen zugesprochenen Gebiet im Nordwesten Brasiliens im Bundesland Amazonas. Durch den Kontakt mit der Einwandererkultur hat das Volk mehrere ihnen bisher unbekannte, fatale Krankheiten zu erleiden. Besonders bedrohlich sind die verschiedenen Formen der Hepatitis, vor allem die Hepatitis B, sowie die Malaria. Das internationale Kinderhilfswerk Ourchild e.V., Bad Sulza hat es sich zur Aufgabe gestellt, dem Volk der Marubo im Kampf um ein würdiges Leben beizustehen. … mehr

Herunterladen

In einer Kontinent übergreifenden Malaktion stellen sich Kinder aus brasilianischen Favelas und Bad Sulza das Leben des jeweils Anderen vor. Dazu malten im Sommer Kinder aus Bad Sulza gemeinsam mit dem Künstler Michael Müller Ihre Visionen auf Leinwände. Zur fast gleichen Zeit taten dies einige tausend Kilometer von hier entfernt brasilianische Kinder,  die mit weitaus widrigeren Umständen Tag täglich zu kämpfen haben.  Die Ergebnisse dieser Malaktion werden derzeit in Brasilien ausgestellt und nach Ende der Wanderausstellung sind Sie auch in Thüringen zu sehen.  … mehr

Herunterladen

Die wichtigsten Ziele des Projektes „Rettet die Marubo“:

– Wiederherstellung der Gesundheit des Volkes der Marubo
– Sicherstellung einer kontinuierlichen Ausbildung der Marubo-Kinder in der vorgeschriebenen brasilianischen Schulbildung wie auch in ihrem traditionellen schamanischen Wissen
– Vorbereitung und Durchführung des kulturellen Austauschs mit den Marubo insbesondere in den Bereichen Tanz und Gesang

Die wichtigsten Aktivitäten des Projektes „Rettet die Marubo“

– Entwicklung eines Gesundheitsprojektes, das den Marubo hilft, die Verbreitung der vernichtenden Krankheiten Hepatitis B, Tuberkulose, Aids sowie Malaria zum Stillstand zu bringen und die Sicherstellung der Finanzierung und legalen Abwicklung dieses Projektes
– Errichtung einer Schule, die den Marubo die schulische Ausbildung gewährleistet, die sie benötigen, um sich in der brasilianischen Gesellschaft auch langfristig zu behaupten
– Einladung der Marubo nach Deutschland, um ihre Kultur vorzustellen und sich in einen internationalen Austausch zu begeben

Ourchild
Ourchild e.V. … mehr

Herunterladen